Die perfekte Verbindung aus Natur und Komfort:
Unsere Wilderness-Comfort-Huskytour

Am Tag unterwegs auf dem Schlitten in der skandinavischen Wildnis, am Abend entspannt am Kamin, mit einer warmen Tasse Tee und unvergesslichen Erinnerungen.

Unsere Wilderness-Comfort-Huskytour verbindet das GefĂŒhl von Freiheit und Naturverbundenheit mit dem Komfort und Charme Skandinaviens.

VĂ€lkommen! Deine Ankunft auf unserer Huskyfarm und die erste Fahrt

Der Ablauf am Tag deiner Ankunft

  1. Abholung von deiner Unterkunft durch einen unserer Guides
  2. Ankunft an der Huskyfarm (die letzten Kilometer kannst du dich auf besonderen Fahrspaß mit dem Schneemobil freuen)
  3. gemeinsames Mittagessen im Gemeinschaftsraum – Zeit, die GĂ€ste und das Team kennenzulernen
  4. theoretische EinfĂŒhrung in die SchlittenfĂŒhrung – jetzt lernst du, wie du dein Team einspannst und am Schlitten fĂŒhrst
  5. jetzt folgt die Praxis: Du begibst dich zu den Zwingern und bekommst dein Husky-Team zugeteilt, die du gemeinsam mit den Guides in deinen Schlitten einspannst
  6. deine erste Schlittenfahrt steht an! Jetzt heißt es „Okay“ und los!
  7. RĂŒckkehr zur Huskyfarm
  8. gemeinsames Abendessen im Gemeinschaftsraum

Endlich in Schweden! Unser Team holt dich am Morgen, in der Regel um 11 Uhr, von deinem Hotel oder dem Flughafen in Kiruna ab.
Von dort aus lassen wir in ca. 90 Minuten Autofahrt jegliche Zivilisation hinter uns.

Die Straßen werden ruhiger, die WĂ€lder dichter.
Schon bald halten wir auf unserem Parkplatz, doch hier ist die Fahrt weiterhin nicht zu Ende!

Nur mit dem Schneemobil erreichbar geht es die letzten paar hundert Meter hoch zu unserer Huskyfarm, wo dich unsere Hunde und unser Team schon freudig erwarten.

Bei einem kleinen Mittagessen lernst du nicht nur unser freundliches Team kennen, sondern bekommst auch eine EinfĂŒhrung in die Welt des Hundeschlittenfahrens.
Keine Sorge, einen Schlitten zu fĂŒhren ist gar nicht schwer: Unsere Guides stehen dir bei Fragen gern zur Seite und auch die Kommandos fĂŒr die Hunde sind ganz leicht zu merken. Unsere Guides sprechen ĂŒbrigens “auk ein bischen duitsch”, Sabrina ist sogar Muttersprachlerin und kann euch alles, was ihr wissen wollt, auf Deutsch beantworten.

Damit du deine Hunde nicht nur fĂŒhren, sondern auch eigenstĂ€ndig in deinen Schlitten einspannen kannst, wird dir nach dem Essen gezeigt, wie du das Geschirr anlegst und dein Team an deinen Schlitten einspannst – das macht nicht nur Spaß, sondern stĂ€rkt auch die Bindung zu deinem Husky-Gespann!

Keine Theorie ohne Praxis: Noch am ersten Tag nach der EinfĂŒhrung geht es fĂŒr dich auf den Schlitten! Zuvor wirst du passend eingekleidet: Eine dicke Polarjacke, Polarhose und Schneestiefel sind auf deiner Tour obligatorisch und werden von uns gestellt. Welche Anziehsachen du darunter ziehen und mitbringen musst, sagen wir dir bereits mit deiner ersten Anfrage bei uns.

Anschließend geht es hinaus zu den Hunden und du kannst das Gelernte direkt umsetzen und ein GefĂŒhl fĂŒr Hund und Schlitten bekommen.

NatĂŒrlich drehst du mit den Guides direkt deine erste Runde! Hier bekommst du einen wundervollen Eindruck, wie es sich die nĂ€chsten Tage anfĂŒhlt, auf dem Schlitten zu stehen und zum Musher zu werden.

Nach deinen ersten zwei Stunden Schlittenfahrt wartet in der Farm ein leckeres Abendessen auf dich.

Alle Mahlzeiten werden frisch von unserem Koch zubereitet und sorgen dafĂŒr, dass du deine Energiereserven nach den Touren wieder auffĂŒllen kannst.

*NahrungsmittelunvertrĂ€glichkeiten bitte angeben, wir berĂŒcksichtigen diese.
*auch vegetarisches Essen ist möglich.

Nun heißt es, den Abend ausklingen lassen und auf den nĂ€chsten Tag freuen.

Der Ablauf von Tag 2 und 3

  1. Husky-FĂŒtterung und Reinigen der Zwinger (optional, du kannst jeden aufs Neue entscheiden, ob du die Guides unterstĂŒtzen – und die Huskys knuddeln möchtest :))
  2. gemeinsames FrĂŒhstĂŒck im Gemeinschaftsraum
  3. Meeting mit den Guides, um Tag und Route zu planen
  4. gemeinsames Vorbereiten der Gespanne – dein Team erwartet dich schon freudig
  5. Abfahrt! Los geht es in die verschneiten Weiten Lapplands
  6. Pause und gemeinsame StĂ€rkung am Lagerfeuer – freue dich auf aromatischen Kaffee und eine krĂ€ftige Suppe. Die Huskys genießen ihre kleine Verschnaufpause
  7. Weiterfahrt, gut gestÀrkt und mit neuer Energie geht es weiter!
  8. RĂŒckkehr zur Farm und abspannen (sowie Knuddeln) der Huskys
  9. gemeinsames Abendessen im Gemeinschaftsraum
  10. Am Abend besteht erneut die Option, den Guides bei der HundefĂŒtterung zu helfen und gemeinsam mit ihnen die Zwinger zu reinigen

Ansonsten bietet sich ein warmer Saunagang in der Holzsauna an, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

Noch ehe die Sonne aufgeht, triffst du dich um ca. 8 Uhr im Gemeinschaftsraum zu einem ausgiebigen FrĂŒhstĂŒck. Bei einer Tasse frischem Kaffee und einem lecker belegten Polarbrot (das heißt wirklich so!) kannst du dich in Ruhe auf deinen Tag einstimmen.

OPTIONAL: Bevor die Guides das FrĂŒhstĂŒck fĂŒr die GĂ€ste zubereiten, kĂŒmmern sie sich um die Huskys: Die Zwinger werden gereinigt und die Hunde gefĂŒttert. Hier hast du jeden Tag die Möglichkeit, dich freiwillig einzubringen und die Guides zu unterstĂŒtzen – die Huskys werden es dir danken 🙂

Nach dem FrĂŒhstĂŒck gibt es eine kleine Besprechung mit unserem Team und den Guides. Hier wird der Tagesablauf besprochen – und je nach WitterungsverhĂ€ltnissen – die tagesaktuelle Route festgelegt.

GestÀrkt geht es dann los: Dein Husky-Team hast du am Vortag bereits zugeteilt bekommen, sodass du dein Gespann vorbereiten kannst. Die Guides helfen dir gern bei den Vorbereitungen und dem Einspannen der Huskys.

Aufregung liegt in der Luft, denn alle Gespanne sind bereit zur Abfahrt!

„OKAY!“, rufst du deinem Team entgegen und es geht los! Bereit fĂŒr die nĂ€chsten Stunden durch die Schönheit Lapplands zu gleiten.

An dir vorbeiziehen Tannen, zugefrorene Seen und in der Ferne romantische skandinavische HĂ€uschen. Gemeinsam mit deinem Team ĂŒberwindet ihr verschneite Anhöhen und sanfte GefĂ€lle – Fahrspaß pur!

Vielleicht begegnen dir auch PolarfĂŒchse und Rentiere, denn du gleitest durch Schwedens unberĂŒhrte Natur!

So viele EindrĂŒcke machen hungrig, sodass es Zeit wird fĂŒr eine Pause.
Gemeinsam mit den Guides bereitest du das Feuer vor, ĂŒber dem ihr schwedischen Kochkaffee und Suppe kocht.

Inmitten der verschneiten Landschaft knistert das Lagerfeuer, die Hunde ruhen im Schnee.
Und du tankst Energie fĂŒr die Weiterfahrt.

Mit einem krĂ€ftigen “OKAY” forderst du dein Team zur Weiterfahrt auf – mit neuem Elan geht es weiter durch die Weiten Lapplands.

Der Himmel ist mittlerweile dunkel. Es zeigen sich Sterne. Die einst weiße Landschaft hat sich in ein Spiel aus Schatten verwandelt. Im glitzernden Schnee reflektiert das Licht deiner Stirnlampe.

Gegen 17 Uhr kehrst du zur Farm zurĂŒck. Deine Fahrt endet mit einem „HOOO“ und sanft bleiben die Huskys dort stehen, wo du sie am Morgen am Schlitten eingespannt hast.

Zur Belohnung wird eine ausgiebige Runde gekuschelt. Du spĂŒrst das flauschige Fell und bist erfĂŒllt von dem Tag.

Du freust dich auf dein Abendessen und darauf, deine EindrĂŒcke wirken zu lassen.
Die Sauna wurde von unserem Team bereits aufgeheizt fĂŒr dich.

Der letzte Tag

  1. Husky-FĂŒtterung und Reinigen der Zwinger (optional)
  2. gemeinsames FrĂŒhstĂŒck im GemeinschaftsraumMöglichkeiten einer Schneeschuh – oder Spurenwanderung mit den Guides. Alternative: den Huskys “HejdĂ„â€ sagen und ein letztes Mal knuddeln 🙂
  3. Transfer zum Flughafen Kiruna durch einen der Guides

ErfĂŒllt von den EindrĂŒcken der Schlittentour kannst du den letzten Tag dazu nutzen, dich auszuruhen. Alternativ bieten unsere Guides eine Auswahl an tollen AktivitĂ€ten.

Bis ca. 12 Uhr hast du die Möglichkeit, mit unseren Guides eine Schneeschuh – oder Spurenwanderung zu machen. Auch Eisfischen ist möglich und ein toller Abschluss fĂŒr deine Zeit auf der Farm.

SelbstverstĂ€ndlich kannst du die Zeit auch dafĂŒr nutzen, dich von den Huskys zu verabschieden und diese noch einmal so richtig zu kuscheln.